Dienstag, 14. September 2010

Einmal im Jahr


Einmal im Jahr ist Pützchens Markt.
Einmal im Jahr nehme ich mir Sonderurlaub, um mit vielen anderen lieben Menschen des DRK und anderer Hilfsorganisationen Dienst zu machen in der Marktschule auf Pützchens Markt

Viele von den Dienst tuenden - sei es bei der Polizei, dem Marktamt, der Lebensmittelüberwachung, der Feuerwehr, der Bezirksverwaltungsstelle, der Hilfsorganisationen und des Ordnungsamtes sehe ich jährlich. Bisher fünf, seit diesem Jahr sechs Tage. Dazwischen nicht.
Trotzdem hat man das Gefühl, sich gut und lange zu kennen. Wo sonst hat man die Möglichkeit, sich 12 Stunden zu unterhalten, die Nächte durchzuspielen, nebenbei zu arbeiten und dies auch noch gemeinsam?
Erinnerungen werden wach:
In einem der ersten Jahre Pützchens Markt lernte ich Skat spielen. Lange nicht kapiert, aber nach 5 Nächten fiel der *damalige* Pfennig.
Vor meiner Zeit auf Pützchen mussten die Mädels alle Schwesterntrachten tragen. In einem Jahr, ich fuhr an diesem Tag NEF, beschlossen wir Mädels im Dienst, die Schwesterntrachten anzuziehen und in Kleid und Haube Dienst zu machen. Sozusagen in Memoriam der guten, alten Zeiten, die wir schon nicht mehr erleben durften.
Nun war genau an diesem Tag ein schwerer Unfall auf der Autobahn, ich musste mit dem Arzt dort in den Einsatz, hatte Sicherheitsschuhe, Kleid und Häubchen an und war die Lachnummer der Einsatzkräfte auf der Autobahn (und wohl auch der gaffenden Autofahrer)- und am nächsten Tag in der Zeitung.
Natürlich der Pützchens Dienstag, 11.09.2001, als wir von Besuchern erfuhren, was in den USA passiert- ungläubig stundenlang vor den von der Polizei organisierten Fernsehern saßen- und schlußendlich dafür sorgen mussten, dass keine Panik ausbricht, weil Pützchens Markt frühzeitig geschlossen wird.

Jedes Jahr Pützchens Markt hat eine Besonderheit. Pützchen 2010 wird mir in Erinnerung bleiben als das Pützchen der Sicherheitsvorkehrungen, der Konzepte und fehlenden Dienstpläne.
Jedes Jahr bin ich froh, wenn diese stressige Dienstzeit zu Ende ist.
Jedes Jahr schwöre ich mir selber, im Jahr danach weniger zu arbeiten.

So auch in diesem Jahr:

Nächstes Jahr mache ich weniger- sicher! HÖCHSTENS 2 Dienste.