Freitag, 23. Mai 2014

Redewendung

Die deutsche Sprache ist wahrlich eine der Seltsamsten. Wir haben Wörter für Situationen und Gefühle, die in anderen Sprachen umgangen werden oder einfach begriffen werden.
Und wir haben Redewendungen.
Eine der für mich unbegreiflichsten Redewendungen ist: "Dafür nicht".

Wenn ich mich für etwas bedanke, dann kommt das von Herzen. "Dafür nicht." Ja ähm...wofür denn dann?
Laut Wiktionary ist diese Redewendung ein Synonym für "das war doch selbstverständlich."
Selbst wenn das Gegebene- egal was es war- selbstverständlich war- wieso dann nicht - genauso selbstverständlich- sich dafür bedanken? Für mich hat sich nichts geändert- ich werde mich weiterhin bedanken, wenn ich der Meinung bin, dass es jetzt passt- auch "Dafür".


tbc